Irina Modrow

geboren 1962 in Berlin. Studierte Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1985 Übernahme einer Aspirantur an der Forschungsstelle für Kirchengeschichte des Zentralinstituts für Geschichte der AdW der DDR. 1988 Promotion zum Dr. pil. mit der vorliegenden Arbeit. Bis zur Abwicklung der Institute der AdW der DDR Ende 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der benannten Forschungsstelle. Anschließend Förderung im Rahmen des Wissenschaftler-Integrations-Programms des Hochschulerneuerungs-Programmes. Ab 1994  2001 Assistentin an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Frankfurt/Oder. 2003 .2005 befasste Irina Modrow sich mit Studien und Recherchen für das Europa Parlament. Von 2006 bis zu ihrem Tod im Januar 2017 arbeitete Irina Modrow als wissenschaftliche Mitarbeit der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag. Hier wirkte Irina Modrow als Referentin für Religion und Kirche und widmete sich verstärkt Frauenpolitischen Themen.

Wir woll´n uns gerne wagen,

In unsern Tagen

Der Ruhe abzusagen,

Die´s Tun vergißt.

Wir woll´nach Arbeit fragen,

Wo welche ist,

Nicht an dem Amt verzagen,

Uns fröhlich plagen

Und unsre Steine tragen

Aufs Baugerüst.

 

Nikolaus Ludwig Graf von Zinsendorf   (1700-1760) Begründer der Herrnhuter Brüdergemeinde